ARCHIV Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30
29. Werkstattgespräch am 3.5.2018

    Am 03.05.2018 fand das 29. Werkstattgespräch des Zukunftsfonds in Zusammenarbeit mit der Diplomatischen Akademie statt.

    ÖSTERREICHS STAATSANWÄLTE UND DIE UNBESTRAFTEN NS-VERBRECHER


    Präsentationen
    • Martin Polaschek, Rechtshistoriker
    • Winfried Garscha, Zeithistoriker
    • Siegfried Sanwald, Politikwissenschaftler
    • ->Abstract P14-1755

    29. Werkstattgespräch 29. Werkstattgespräch

    Bildergalerie zum 29. Werkstattgespräch


Peter Fichtenbauer neues Kuratoriumsmitglied

Dr. Peter Fichtenbauer

Volksanwalt Bgdr. Dr. Peter Fichtenbauer ist neues Mitglied des Kuratoriums des Zukunftsfonds der Republik Österreich.

Der angesehene Jurist und Rechtsanwalt Fichtenbauer war 2016 bis 2013 als Abgeordneter zum Nationalrat stellvertretender Klubobmann des FPÖ-Parlamentsklubs und ist seit 2013 Volksanwalt.

Dr. Fichtenbauer folgt dem im Februar verstorbenen Dr´. Christoph Kainz nach und wurde von Außenministerin Dr. Karin Kneissl in diese Funktion nominiert.


28. Werkstattgespräch am 11.04.2018

    Am 11.04.2018 fand das 28. Werkstattgespräch des Zukunftsfonds in Zusammenarbeit mit der Diplomatischen Akademie statt.

    „Die Kunst des Robert Lettner“ und „Hans Menasse – The Austrian Boy“


    Präsentationen

    28. Werkstattgespräch 28. Werkstattgespräch

    Bildergalerie zum 28. Werkstattgespräch


19.03.2018: Gedenkprojekt "Gekreuzte Geschichten"
EINLADUNG ZUR ERÖFFNUNG DES GEDENKPROJEKTES „GEKREUZTE GESCHICHTEN“

anlässlich des Gedenkjahres 1938

am 19. März 2018 um 11:00 Uhr am Mexikoplatz

Als einziges Land hat Mexiko am 19. März 1938 vor dem Völkerbund gegen den „Anschluss“ Österreichs an Hitler-Deutschland protestiert. Später bot Mexiko vielen Österreichern Asyl, als sie vor der NS-Verfolgung fliehen mussten.

Am 19. März 2018 jährt sich dieses Ereignis zum 80. Mal und dieser Anlass ist Ausgangspunkt des Gedenkprojektes mEXIko pLatz – gekreuzte geschichten, das die Erinnerung an Verfolgung und Exil aktualisiert. Zu diesem Zweck verbinden Künstler und Historiker im Rahmen des Projektes die Geschichte mit der Erfahrung von Asylsuchenden heute.

Eröffnet wird das Projekt am 19. März 2018 mit einer Posterinstallation des Künstlers Thomas Fatzinek am Mexikoplatz. Sie beschäftigt sich mit einzelnen historischen Aspekten und erzählt so Geschichten, die eine Verbindung von Mexiko und Österreich rund um den „Anschluss“ und das Thema Exil herstellen.

Zu sehen ist die Installation bis Oktober 2018, parallel dazu wird eine vielfältige Veranstaltungsreihe den Mexikoplatz als globalen Wiener Platz in den Mittelpunkt rücken.

Anlässlich der Eröffnung sprechen:

  • Dr. Berthold Molden, Historiker und Initiator des Projektes
  • Dr. Heinz Fischer, Bundespräsident a.D. der Republik Österreich
  • Alice Buenrostro Massieu, Botschafterin Mexikos in Wien
  • Uschi Lichtenegger, Bezirksvorsteherin der Leopoldstadt
  • Jacqueline Ross, Zeitzeugin
  • Ricardo Loewe,Zeitzeuge
  • ->Abstract P17-2702

Datum: 19. März 2018

Beginn: 11.00 Uhr

Ort: Mexikoplatz, vor der Kirche


Die Veranstaltung findet bei jeder Witterung statt!

Download Einladung 
©2014 Zukunftsfonds der Republik Österreich
info@zukunftsfonds-austria.at
(+43) 1 5136016–0
http://www.zukunftsfonds-austria.at
Bürozeiten: Mo bis Fr 9.00-17.30