Ziele und Entstehung des Zukunftsfonds

Aufgaben und Ziele

„Förderung von Projekten und Initiativen, die den Interessen und dem Gedenken der Opfer des nationalsozialistischen Regimes, der Erinnerung an die Bedrohung durch totalitäre Systeme und Gewaltherrschaft sowie der internationalen Zusammenarbeit dienen und zu einer Förderung der Achtung der Menschenrechte und der gegenseitigen Toleranz sowie der Stärkung des europäischen Bewusstseins beitragen“

Bis zum 31.12.2010 verwaltete der Zukunftsfonds noch die Restagenden des ehemaligen Fonds für Versöhnung, Frieden und Zusammenarbeit (Versöhnungsfonds). Diese Aufgaben sind nun definitiv abgeschlossen.

Entstehung

Beschluss 2004

Gemäß Kuratoriumsbeschluss unter Vorsitz von Bundeskanzler Dr. Wolfgang SCHÜSSEL vom 20. 12. 2004 des damals bestehenden Österreichischen Versöhnungsfonds wurde die Schaffung des Zukunftsfonds der Republik Österreich angeregt. Das diesbezügliche Bundesgesetz ist am 20. Dezember 2005 in Kraft getreten (BGBl I 146/2005) und wurde mit Wirksamkeit vom 1. Jänner 2018 wurde mit einstimmigem Beschluss von National- und Bundesrat novelliert.

Kuratorium

Das Kuratorium des Zukunftsfonds konstituierte sich im Jänner 2006 und wählte Frau Landeshauptmann a.D. Waltraud Klasnic zur Gründungsvorsitzenden. Die Funktionsperiode des fünfköpfigen Kuratoriums beträgt fünf Jahre. Mit Jänner 2011 wurde Dr. Kurt Scholz zum Kuratoriumsvorsitzenden gewählt. Nach Ablauf der fünfjährigen Funktionsperiode des Kuratoriums wurde Dr. Scholz im Jänner 2016 wiedergewählt. Dr. Scholz legte seine Funktion im September 2019 zurück. Am 8. Oktober 2019 wurde der bisherige Generalsekretär, Prof. Herwig Hösele, zum neuen Vorsitzenden des Kuratoriums gewählt.

Stellvertretender Kuratoriumsvorsitzender ist Staatssekretär a.D. Botschafter i.R. Dr. Hans Winkler. Die weiteren Kuratoriumsmitglieder sind Volksanwalt Dr. Peter Fichtenbauer, Mag. Max Kothbauer und Landeshauptmann a.D. Dr. Erwin Pröll.

Generalsekretariat

Als erster Generalsekretär des Zukunftsfonds fungierte vom Jänner 2006 bis 28. Februar 2011 Botschafter a.D. Dr. Richard Wotava, der bereits als Generalsekretär des Versöhnungsfonds wirkte. Vom 1. März 2011 bis 8. Oktober 2019 war Prof. Herwig Hösele Generalsekretär des Zukunftsfonds, der nunmehr Vorsitzender des Kuratoriums ist. Am 8. Oktober 2019 wurde Frau Mag. Anita Dumfahrt, die bisher das Büro des Fonds leitete, zur provisorischen Generalsekretärin bestellt.


Wenn Sie das Gesetz in der aktuellen Fassung im vollen Wortlaut lesen möchten, klicken Sie bitte ->hier

Die Zusammensetzung des Kuratoriums in den Funktionsperioden:

2006 – 2010 (Waltraud Klasnic, Dr. Christoph Kainz, Dr. Kurt Scholz, Jiri Grusa, Moshe Jahoda)

2011 – 2015 (Dr. Kurt Scholz, Dr. Christoph Kainz, Dr. Hans Winkler, Mag. Max Kothbauer, Moshe Jahoda)

2016 - Sep 2019 (Dr. Kurt Scholz bis 9/2019, Dr. Christoph Kainz bis 2/2018, Dr. Hans Winkler, Mag. Max Kothbauer, Werner Faymann bis 9/2018, Dr. Peter Fichtenbauer seit 4/2018, Dr. Erwin Pröll seit 2/2019)

Seit Okt 2019 (Prof. Herwig Hösele, Dr. Hans Winkler, Dr. Peter Fichtenbauer, Mag. Max Kothbauer, Dr. Erwin Pröll)