Orte des Exils – Ausstellung im Museum der Moderne in Salzburg


Die dritte Ausstellung der Reihe zu Künstler und Künstlerinnen mit Exil-Hintergrund befasst sich mit den über die ganze Welt verstreuten Orten des Exils, darunter Orte des Aufbruchs und der Ankunft, aber auch reine Transit- und Zwischenstationen, von denen aus sich neue Wege eröffneten, und gewollte wie ungewollte Endstationen einer Flucht und Orte der Rückkehr.

Konkret wird sich die Ausstellung den Orten Zürich, Jerusalem, London, New York, Collingwood, Stockholm und Shanghai widmen und das grafische Werk von Else Lasker-Schüler, die Fotografien und Filme von Wolf Suschitzky, die Zeichnungen und Karikaturen von Walter Trier, Möbelentwürfe von Victor Papanek, die Porträts der Malerin Lotte Laserstein und die Filme der Regisseurin Louise Kolm-Fleck vorstellen.

Nähere Informationen auch unter P20-3917

Download Pressestimmen
Download Pressebilder

nächstes Werkstattgespräch

Aviso 36. Werkstattgespräch

Termin für das 36. Werkstattgespräch des Zukunftsfonds in Zusammenarbeit mit der Diplomatischen Akademie ist in Ausarbeitung.
Thema: in Ausarbeitung

Präsentationen

  • in Ausarbeitung

in Ausarbeitung