Simon-Wiesenthal-Preis 2021


Der Simon-Wiesenthal-Preis wurde auf Initiative von Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka im Jahr 2020 vom Nationalrat beschlossen und gelangt heuer zur erstmaligen Ausschreibung.

Der Preis wird für zivilgesellschaftliches Engagement gegen Antisemitismus und für die Aufklärung über den Holocaust verliehen. Er ist mit insgesamt 30.000 Euro dotiert. Die Bewerbungsfrist läuft bis 30. September, die Verleihung ist für 9. Dezember 2021 angesetzt. Angesiedelt ist der Preis beim Nationalfonds der Republik für Opfer des Nationalsozialismus

Nähere Informationen finden Sie im beiliegenden PDF-Dokument und unter www.wiesenthalpreis.at

Erich Lessing/Lessingimages Wien

nächstes Werkstattgespräch

Aviso Werkstattgespräch im Atelier

Das (jüdische) Großbürgertum im Portrait

Am 28. September 2021 findet das "Werkstattgespräch im Atelier" des Zukunftsfonds in Zusammenarbeit mit dem Photoatelier Setzer-Tschiedel statt

Ziel des Forschungsprojektes "Wer Wien Prägte" ist eine genealogische Aufarbeitung der ehemaligen Kunden durchzuführen und über die Erstellung einer personenbezogenen Bilddatenbank all diesen Personen „Ihr Gesicht“ zurückzugeben.

Download Einladung