Publikation Jahrbuch für politische Beratung

Buchinformation


Jahrbuch für politische Beratung
2019/2020
Autor: Thoma Köhler, Christian Mertrens (Hg.)
Verlag: edition mezzogiorno
Projektcode: P20-4062


Information zum Projekt


Jahrbuch für politische Beratung 2019/2020


Yearbook for political advice 2019/2020


In den bisherigen Bänden des Jahrbuchs wurde durchwegs die Meinung vertreten, die Rolle der Politik bzw. der Politiker/innen bei der Vermittlung wichtiger politischer Botschaften verliere immer mehr an Bedeutung. Spätestens seit den österreichischen Ereignissen in Folge von „Ibiza“ und der kontroversiell-engagierten Debatte um die „richtigen Maßnahmen zum Klimaschutz und zur Corona-Krise muss konstatiert werden: Die Politik ist wieder politischer geworden! Nichtsdestoweniger – oder vielleicht gerade deshalb – gewinnt politische Beratung weiter an Bedeutung. Des geht zwar nicht unbedingt von (Alltags-)Politik aus, richtet sich aber zumindest bedingt an sie. Sie reicht vom abstrakten zum konkreten, vom idealistischen zum realistischen bzw. vom theoretischen zum praktischen Rat. In den Kapiteln des Buches spannt sich in rund 30 Beiträgen allegorisch ein weiter Bogen von abstrakter Philosophie und Politologie über Kunstschaffen, Wissenschaft und Medien als direkte oder indirekte Beraterinnen bis hin zum konkreten Spiel von Angebot und Nachfrage in der Gestalt von Consulting und Lobbying (v.a. auch von NGOs). Ein aktueller Schwerpunkt widmet sich den Auswirkungen der Corona-Pandemie insbesondere auf Demokratie und Gesellschaft. www.mezzogiorno.at
Projektverantwortliche
Mertens Christian Prof. Mag. - Österreichisch-Italienischer Kulturverein mezzogiorno
Projektzeitraum
2020-07-01 bis 2021-01-31
Kategorie
Publikation
Region
Österreich
Status
genehmigt